1. Spieltag
Bochum
1:2
(1:1)
Mainz
 
Damit verabschiede ich mich aus Bochum. In Sachen Bundesliga sind wir bereits ab 18.30 Uhr wieder für Sie da, wenn Borussia Dortmund Bayer Leverkusen empfängt. Bis gleich!
 
Bochum dagegen steht nach einer kämpferischen Leistung erneut mit leeren Händen da. In der Vorsaison war es vor allem Glück in Verbindung mit dem starken Kampfeswillen des VfL, das am Ende den Klassenerhalt sicherte. Thomas Reis gelang es im Gegensatz zu seinem Gegenüber Bo Svensson aber erneut nicht, während des Spiels auf taktische Umstellungen des Gegners zu reagieren. Die Mainzer brauchten so nur eine kurze Druckphase, um zum Erfolg zu kommen. Bochum spielt am kommenden Samstag in Hoffenheim.
 
Die Mainzer starten in die neue Spielzeit damit mit einem Auswärtssieg. Bo Svenssons Mannschaft hatte lange Probleme mit aggressiven Bochumern, die auch in der Defensive im Spielverlauf immer besser wurden und Onisiwo weitestgehend kalt stellten. Am Ende waren es aber die Nullfünfer, die sich enorm effizient im Spiel nach vorne zeigten und auch ohne Burkardt und Widmer dank eines überragenden Onisiwos die drei Punkte mitnehmen. Die Mainzer empfangen am kommenden Sonntag Union Berlin.
98. min
Dann ist Schluss! Mainz schlägt Bochum mit 2:1!
96. min
Die Uhr tickt weiter erbarmungslos herunter, Bochum kommt einfach nicht mehr nach vorne und ist zu harmlos. 60 Sekunden sind noch zu gehen.
94. min
Mainz nimmt nochmal Zeit von der Uhr: Neuzugang Caci ersetzt Fernandes für die Schlussminuten.
93. min
Ganvoula kassiert nach einem taktischen Foul im Mittelfeld nochmal Gelb. Der Stürmer hatte versucht, einen Konter zu unterbinden.
91. min
Die Nachspielzeit wird angezeigt, satte sieben Minuten bleiben den Bochumern noch zum Ausgleich. Die sind trotz der Verletzung Asanos deutlich zu großzügig ausgelegt.
89. min
Bochum versucht es mit hohen Bällen, die die Mainzer Dreierkette aber sehr einfach wegverteidigt bekommt. Die Gastgeber wirken im Spiel nach vorne verzweifelt.
87. min
Nächster Wechsel bei Bochum: Janko kommt für Gamboa in die Partie.
85. min
Doppelpacker Onisiwo holt sich seinen verdienten Applaus ab, der Österreicher wird in der Schlussphase durch Mustapha ersetzt.
84. min
Neuzugang Burgzorg kassiert bei den Mainzern direkt für ein taktisches Foul im Mittelfeld Gelb.
83. min
Mainz trifft auch erneut gegen die Tendenz des zweiten Durchgangs, in dem rein an den Spielanteilen gemessen Bochum mehr von der Partie hatte. Allerdings war es Mainz, das kurz vor dem Treffer erneut mehr in die Offensive investierte und sich nun mit dem Auswärtssieg belohnen könnte.
81. min
Nun darf Förster doch noch ran bei den Bochumern, allerdings für Holtmann. Thomas Reis setzt in der Schlussphase auf volle Offensive.
79. min
Taktisch ganz fein, was die Mainzer da fabrizieren! Die offenbar einstudierte Variante sorgte dafür, dass Innenverteidiger Bell Masovic und Stafylidis im Fünfer binden konnte und Onisiwo am langen Pfosten nur Stafylidis bei sich hatte. Ganz starke Leistung vom Österreicher, der in die Spielzeit direkt mit einem Doppelpack startet.
77. min
Toooooor! VfL Bochum - FSV MAINZ 05 1:2! Das hatte sich in den finalen Minuten angedeutet! Stach bringt einen zuvor stark von Barreiro herausgeholten Eckball von links an den langen Pfosten, wo erneut niemand Onisiwo bewacht, der stark die Bochumer Abwehr umläuft und dann oben links einnickt. Für Riemann war der auch nicht unhaltbar.
76. min
... und Ganvoula ersetzt Hofmann.
76. min
Doppelwechsel bei den Bochumern, auf den ersten Blick ist das positionsgetreu: Osei-Tutu kommt für Zoller ...
74. min
Aaron plötzlich mit der Chance! Eine eigentlich als Flanke geplante Hereingabe des Spaniers von links wird plötzlich für Riemann gefährlich, der im Fünfer den Arm ausfährt und den Ball aus der Gefahrenzone klärt.
72. min
Die Schlussphase in Bochum läuft, beide Mannschaften haben im Spiel nach vorne nach Wiederanpfiff noch nicht ihren Rhythmus gefunden. Defensiv ist die Leistung aber auch bei beiden Teams deutlich besser geworden. Dennoch bleibt es eng, beide Teams buhlen um die goldene Chance.
70. min
Erneut ist die Begegnung unterbrochen, diesmal liegt Kohr nach einem Pferdekuss von Losilla am Boden. Der Mainzer Neuzugang scheint aber weiterspielen zu können.
68. min
Stafylidis lässt nochmal ein Schüsschen aus der Nähe des linken Sechzehnerecks ab, sein Versuch geht aber deutlich über den Kasten von Zentner.
66. min
Die Begegnung ist seit Beginn des zweiten Durchgangs deutlich fahriger geworden, beide Mannschaften schaffen es nicht mehr, konstant Chancen zu kreieren. Vor allem Mainz kommt überhaupt nicht mehr in den Bochumer Strafraum.
64. min
Mit Bell ist der nächste Mainzer verwarnt. Der Innenverteidiger hatte Asano zu lange am Trikot gezogen, Schiedsrichter Zwayer stand direkt daneben.
62. min
... und Barreiro ersetzt Lee.
62. min
Zunächst wechseln die Mainzer aber doppelt: Fulgini macht für Neuzugang Burgzorg Platz ...
60. min
Asano ist wieder mit dabei, klatscht sich mit Bell nochmal ab nach dem Zusammenstoß. Der bereitstehende Förster scheint sich in Sachen VfL-Debüt noch etwas gedulden zu müssen.
58. min
Stöger probiert es direkt mit dem Freistoß, bleibt mit dem Ball aber in der Mauer hängen.
56. min
Asano steht wieder, wirkt aber noch ziemlich benommen, sein linkes Auge ist komplett zugeschwollen. Bochum bekommt aber immerhin einen Freistoß 17 Meter vor dem Mainzer Tor in leicht linker Position.
54. min
Die Begegnung ist unterbrochen, nach einem Zusammenprall mit Hack wird Asano zentral vor dem gegnerischen Sechzehner behandelt. Der Japaner scheint sich am Kopf verletzt zu haben.
52. min
Asano mit dem ersten Abschluss nach Wiederanpfiff! Erneut ist es Stafylidis, der die Kugel von links in den Strafraum chippt. Asano zieht auf Höhe des linken Pfostens aus zehn Metern aus der Drehung ab, setzt das Spielgerät aber knapp über die Querlatte.
50. min
Die Mainzer lassen den Ball nun besser durch die eigenen Reihen laufen, Bochum kommt im Spiel gegen den Ball nicht mehr ganz so gut dazwischen. Ansonsten fehlen noch die großen Chancen im zweiten Durchgang.
48. min
Die Bochumer beginnen mit viel Ballbesitz, Mainz dagegen zieht sich erstmal wieder zurück. Ein ähnlicher Beginn wie im ersten Durchgang.
46. min
Weiter gehts! Der Ball in Bochum rollt ohne Wechsel auf beiden Seiten wieder.
 
Die Mainzer dagegen wurden mit zunehmender Spielzeit immer besser und erarbeiteten sich die Führung, die Onisiwo und Stach beide hätten ausbauen können. Kurz darauf fiel der unnötige Ausgleich, die Mainzer wirken noch nicht zu 100 Prozent konzentriert. Dennoch: Mainz ist spielerisch besser, Bo Svensson muss seine Mannschaft mental allerdings noch schärfen.
 
Munterer Saisonauftakt in Bochum. Die Gastgeber erwischten den besseren Start, hatten aber zu selten druckvolle Chancen, die einzige wirkliche Gelegenheit in der Anfangsphase durch Holtmann wehrte Zentner stark ab. Nach dem 0:1 verloren die Bochumer ein wenig den Faden, Stögers Geniestreich hält sie aber vorerst in der Partie.
48. min
Dann ist Pause in Bochum!
46. min
Mainz versucht es im ersten Durchgang fast ausschließlich über die Außenbahnen, Fulgini und Stach rücken immer wieder in die Halbräume. Auch, weil Bochum das Zentrum extrem dicht macht.
45. min
Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, drei Minuten werden nachgespielt.
43. min
Bochum setzt nochmal zu einem finalen Sturmlauf vor der Pause an, nun fehlt es den Gastgebern aber an Präzision im Kombinationsfußball. Mainz bekommt den VfL besser verteidigt.
41. min
Der Bochumer Ausgleich fällt eigentlich in die beste Mainzer Phase der Partie, Sekunden zuvor hätte Onisiwo auf 2:0 erhöhen können. Die Bochumer Fans sind ebenfalls wieder da, fünf Minuten sind es noch bis zur Pause.
39. min
Tooooor! VFL BOCHUM - FSV Mainz 05 1:1! Und plötzlich gleichen die Bochumer aus! Stafylidis spielt die Kugel auf der linken Seite kurz zur Seite auf Stöger, der von der linken Seite aus gut 28 Metern einfach mal abzeiht, weil Zentner weit vor dem eigenen Kasten steht. Der Ball senkt sich ins lange Eck, die Mainzer sind geschockt.
37. min
Onisiwo mit dem nächsten Versuch! Stach spielt einen starken Ball von halbrechts aus der eigenen Hälfte auf den durchstartenden Onisiwo. Der Österreicher ist gegen Ordets frei durch, zieht dann aus elf Metern rechter Position gegen den herauseilenden Riemann ab. Sein Schuss geht Zentimeter über die Querlatte.
35. min
Mainz wirkt im Spiel gegen den Ball nun deutlich robuster, drückt die Bochumer gut weg vom eigenen Tor. Seit dem 0:1 hat Bochum es nicht mehr in den Mainzer Strafraum geschafft.
33. min
Und es wird ruppiger. Nach einem Foul von Stach an Ordets kassiert der Mainzer Gelb, weil er sich zu intensiv beim Unparteiischen beschwert. Auch Onisiwo meckert lautstark, kommt aber nochmal ohne Karte davon.
32. min
Etwas weniger als 15 Minuten sind noch bis zur Pause zu gehen, die Mainzer sind nun deutlich spielstärker und schaffen es immer wieder in die gegnerische Hälfte. Bochum hat ein wenig den Faden verloren.
30. min
30 Minuten sind an der Castroper Straße gespielt, die Bochumer sind eigentlich seit Spielbeginn die bessere Mannschaft. Mainz beißt sich aber minütlich mehr in diese knifflige Partie, hat die Bochumer Innenverteidigung spätestens nach dem 0:1 deutlich verunsichert. Mal schauen, ob der VfL bis zur Pause noch zurückschlagen kann.
28. min
Mainz fast mit dem Zweiten! Nach einem flachen Ball von Fernandes von der rechten Seite steckt Stach am kurzen Fünfereck zunächst exzellent per Hacke auf Kohr durch, der aus acht Metern direkt und flach abzieht. Riemann lässt im kurzen Eck nach vorne prallen, sodass Stach aus ähnlicher Position wie Kohr von links erneut zum Abschluss kommt. Diesmal wird sein Versuch von Masovic geblockt.
26. min
Toooooor! VfL Bochum - FSV MAINZ 05 0:1! Onisiwo stellt den Spielverlauf auf den Kopf! Fernandes flankt den Ball herausragend von der rechten Seite knapp vor den Elfmeterpunkt, wo Onisiwo nicht angegangen wird und oben rechts einnickt. Bockstarke Aktion, Masovic stand aber auch viel zu weit weg.
24. min
Ordets mit der nächsten Gelegenheit für Bochum! Nach einem Freistoß von Stafylidis aus dem linken Halbraum kommt der Ukrainer am langen Pfosten zum Kopfball, bekommt diesen aber nicht wirklich aufs Tor. Der Ball geht rund einen Meter rechts am Kasten von Zentner vorbei.
22. min
Bochum bleibt nach wie vor die leicht bessere Mannschaft, die Gastgeber wirken im Spielaufbau ein wenig sicherer als die Mainzer, die nach wie vor kein klares Konzept im Spiel nach vorne haben. Bo Svensson wirkt an der Seitenlinie unzufrieden.
20. min
... und entscheidet sich gegen einen Elfmeter. Es gibt nur Eckball für die Bochumer.
19. min
Die Szene wird immer noch diskutiert, nun rennt Schiedsrichter Felix Zwayer zur Seitenlinie und schaut sich die Szene selbst noch einmal an ...
17. min
Nächster Aufreger im Mainzer Strafraum: Leitsch bekommt die Kugel von Zoller am linken Fünferrand an die Hand geköpft, die Arme des ehemaligen Bochumers sind schon recht weit oben. Der Video-Assistent Tobias Reichel schaut sich die Szene nochmal an ...
15. min
Die Mainzer sind ein wenig aufgewacht, trauen sich nun mehr nach vorne. Die Nullfünfer sind im Spielaufbau aber nach wie vor unsicher, Bochum erwischt an der Castroper Straße den besseren Start.
13. min
Stafylidis reißt unmittelbar nach der Bochumer Großchance Fernandes im Mittelfeld zu Boden, um einen Konter zu unterbinden. Der Grieche kassiert dafür die erste Verwarnung in der Partie.
12. min
HOLTMANN! Zoller bedient aus einem Konter heraus den Flügelspieler von der linken Strafraumkante aus am langen Pfosten, wo Holtmann volley aus zehn Metern unbedrängt abziehen kann. Zentner entschärft den halbhohen Schuss stark im linken Eck und verhindert den ersten Gegentreffer der Saison.
11. min
Stöger mit dem frechen Weitschuss! Zentner versucht, an der eigenen Strafraumkante einen langen Ball der Bochumer per Kopf zu klären, sein Kopfball landet aber gut 35 Meter vor dem eigenen Tor bei Stöger. Der Österreicher versucht es mit einem langen Schlenzer ins leere Tor, setzt die Kugel aber knapp zwei Meter über das Mainzer Tor.
10. min
Die Mainzer wirken in der Anfangsphase noch etwas fahrig, müssen mit Burkardt und Widmer aber auch zwei kurzfristige Ausfälle verkraften. Bisher kann die Offensive der Nullfünfer das noch nicht kompensieren.
8. min
Die Bochumer fordern Strafstoß! Nach einer Stafylidis-Flanke von der linken Seite springt die Kugel von Hacks Knie an den Arm von Bell, die Distanz ist aber viel zu kurz, um da einen Elfmeter sehen zu können.
7. min
Die Bochumer müssen heute erstmals ihre defensive Stabilität unter Beweis stellen, nachdem Viktoria Berlin im Pokal beim 3:0 des VfL eher wenig zu sagen hatte. Mal schauen, wie Ordets und Masovic miteinander harmonieren.
5. min
Erster kleinerer Aufreger vor dem Tor von Riemann: Masovic will die Kugel gegen den heranstürmenden Onisiwo abblocken, um Riemann einen Abschlag zu ermöglichen. Der Österreicher kommt der Kugel aber gefährlich nahe, verpasst den Befreiungsschlag um Zentimeter.
3. min
Der erste Eckball der Bochumer fliegt von der rechten Seite in Richtung Zentners Tor, Losillas Hereingabe findet aber erstmal keinen Abnehmer.
1. min
Los gehts in Bochum!
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Felix Zwayer, seine Assistenten an den Seitenlinien sind Stefan Lupp und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Michael Bacher. An den Video-Monitoren sitzt heute Tobias Reichel, sein Assistent wiederum ist Philipp Hüwe.
 
Ersetzt werden sollen die Abgänge durch Spieler wie Philipp Förster vom VfB Stuttgart, der für Pantovic geholt wurde. Polters Nachfolger im Sturm heißt Philip Hofmann, in der Defensive wurde der erfahrene Innenverteidiger Ivan Ordets von Dinamo Moskau geholt. Dennoch: Angesichts der nachrückenden Konkurrenz aus der 2. Liga wird das eine ganz schwere Saison für den VfL. Mainz ist heute favorisiert.
 
Auch die Bochumer müssen ihre Innenverteidigung neu aufstellen, für die Abgänge von Leitsch (3,5 Millionen Euro) und Armel Bella-Kotchap (10 Millionen Euro) wurden die heutigen Gastgeber aber auch fürstlich entlohnt. Mit Mittelstürmer Polter und Offensivstratege Pantovic verließen weitere Leistungsträger den Verein. Im zweiten Jahr im Oberhaus hat Trainer Thomas Reis also eine enorm schweren Aufgabe vor der Brust.
 
Neu für die Offensive sind für fünf Millionen Euro Mittelfeldspieler Angelo Fulgini aus Angers und Mittelstürmer Marcus Ingvartsen von Union Berlin. Ebenfalls im Kader steht Linksaußen Delano Burgzorg aus Almelo, der im Pokal gegen Aue bereits seinen ersten Treffer setzen konnte.
 
Die gute Spielzeit der Nullfünfer führte naturgemäß zu einem spielerischen Aderlaß. Die Mainzer erarbeiteten sich dadurch aber auch ein Transferplus von etwas mehr als neun Millionen Euro. Mit den Innenverteidigern Moussa Niakhate und Jeremiah St. Juste verliesen aber auch zwei Säulen der Innenverteidigung die Mannschaft, mit Maxim Leitsch soll ausgerechnet ein Bochumer die Lücke füllen. Im Pokal begann er an der Seite der erfahrenen Hack und Bell.
 
Die Mainzer beendet nach einer turbulenten Spielzeit 2020/21 die vergangene Saison deutlich über dem Strich, am Ende fehlten auf Platz 8 nur sechs Zähler für das internationale Geschäft. Bo Svensson scheint den Weg der Mainzer Eigengewächse auf der Trainerbank positiv fortzusetzen, der Auftakt im DFB-Pokal bei Erzgebirge Aue glückte ebenfalls mit einem starken 3:0!
 
Bo Svensson setzt in seiner ersten Startelf der neuen Saison auf drei Neuzugänge: Der Ex-Bochumer Leitsch beginnt hinten in der Dreierkette, im Mittelfeldzentrum startet wie schon im Pokal Dominik Kohr. Offensiv kommt erstmals Fünf-Millionen-Euro-Neuzugang Fulgini zum Zug.
 
Mainz beginnt folgendermaßen: Zentner - Bell, Hack, Leitsch - Fernandes, Lee, Kohr, Aaron - Stach, Fulgini - Onisiwo.
 
Gleich vier Neuzugänge schickt Thomas Reis heute für den VfL ins Rennen: In der Innenverteidigung beginnt Ordets neben Linksverteidiger Stafylidis, Stöger soll die Defensive im Mittelfeldzentrum zusammenhalten. Im Sturm kommt KSC-Neuzugang Philipp Hofmann zum Zug.
 
Kommen wir zu den Aufstellungen. Die Bochumer beginnen so: Riemann - Gamboa, Ordets, Stafylidis - Losilla, Stöger - Zoller, Asano, Holtmann - Hofmann.
 
Sowohl Bochum, als auch Mainz hatten in der vergangenen Saison früh wenig mit dem Abstiegskampf zu tun, beendeten die Saison im sicheren Mittelfeld. Ähnlich hoch sind die Ambitionen beider Teams in der neuen Spielzeit. Auf gehts!
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und dem FSV Mainz 05.