Spiele vom 11.04.2019
Letzte Aktualisierung: 17:06:41
 
 
Das war die Live-Konferenz zu den Hinspielen des Europa-League-Viertelfinals. Nächste Woche geht es mit den Rückspielen weiter, dann fallen die Entscheidungen und die vier Teilnehmer des Halbfinals werden ermittelt. Wie gewohnt werden wir dann natürlich mit der Konferenz am Start sein und alle Tore und Höhepunkte festhalten. Bis dahin, eine gute Nacht und vielen Dank fürs Mitlesen!
 
 
Im Ordner mit der Überschrift "Arbeitssieg" wird der FC Chelsea das 1:0 in Prag abheften. Slavia machte es dem Favoriten über 90 Minuten schwer und hatte auch im zweiten Durchgang einige gute Chancen, steht am Ende aber mit leeren Händen da. Nach guter Flanke von Willian köpfte Alonso erst in der 86. Minute zum Sieg. Auch die Blues sind damit dem Ticket fürs Halbfinale schon sehr nah.
 
 
Bei Arsenal gegen Neapel änderte sich nichts mehr am Ergebnis aus der Pause, es blieb beim 2:0. Das lag vor allem daran, dass Neapel sich nach vorne zwar bemühte, aber ungefährlich blieb, während Arsenal eine Reihe guter Chancen zum dritten Treffer liegen ließ. Zwischen Villarreal und Valencia sah es lange Zeit auch danach aus, dass es beim Halbzeitergebnis von 1:1 bleibt, dann schlugen die Gäste in den Schlussminuten aber eiskalt zu. Durch den 3:1-Auswärtssieg steht Valencia mit einem Bein im Halbfinale.
 
 
Spielt die Eintracht in Europa, wird es spektakulär. Dabei blieb es auch beim Gastspiel der Hessen in Lissabon. Das lag vor allem an Benficas Youngster Joao Felix, der mit drei Buden und einer Vorlage einen absoluten Gala-Auftritt hinlegte. Beim Stand von 1:4 in Unterzahl sah es düster aus für die Eintracht, das 2:4 durch Paciencia (72.) sorgt aber dafür, dass das Weiterkommen sicher im Bereich des Möglichen bleibt.
Benfica - Eintracht
90+4
Und dann ertönt auch in Lissabon der Schlusspfiff: Die Eintracht unterliegt Benfica im Hinspiel mit 2:4.
Arsenal - Neapel
90+5
Aus! Der FC Arsenal schlägt den SSC Neapel mit 2:0.
Slavia - Chelsea
90+5
Schlusspfiff auch in Prag, der FC Chelsea gewinnt bei Slavia mit 1:0.
Villarreal - Valencia
90+3
Und danach ist Schluss - Valencia gewinnt mit 3:1 in Villarreal.
Villarreal - Valencia
90+3
TOR! FC Villarreal - FC VALENCIA 1:3. Valencia mit dem Doppelschlag am Ende! Nach einem Konter wird Villarreal erneut eiskalt erwischt. Cheryshev wird auf links steil geschickt und flankt präzise an den zweiten Pfosten, wo Guedes über den Keeper hinweg ins Netz trifft und sein zweites Tor erzielt.
Villarreal - Valencia
90
TOR! FC Villarreal - FC VALENCIA 1:2! Später Schock für das gelbe U-Boot! Nach einer flachen Hereingabe von links kommt Wass aus dem Rückraum angelaufen, hält die linke Innenseite hin und setzt die Kugel unhaltbar und halbhoch genau ins linke Eck. Tolles Ding!
Benfica - Eintracht
88
Nach längerer Zeit wieder einmal ein Abschluss der Hausherren: Seferovic zieht unter Bedrängnis aus halblinker Position im Strafraum ab, setzt den Ball aber am linken Pfosten vorbei ins Aus.
Arsenal - Neapel
87
Neapel versucht es nochmal: Der eingewechselte Ounas kommt rechts im Sechzehner an die Grundlinie und will mit Milik den zweiten Joker bedienen, Cech geht aber dazwischen und fängt die Kugel ab.
Benfica - Eintracht
86
Die Eintracht läuft in der Schlussphase nochmal an, aber Benfica lässt nichts mehr zu. De Guzman bringt den Ball von links ins Zentrum, die Abwehr kann aber klären.
Slavia - Chelsea
86
TOR! Slavia Prag - FC CHELSEA 0:1! Kurz vor Schluss schlagen die Blues eiskalt zu! Willian hat auf halbrechts viel Zeit und Platz und nutzt es für eine tolle Flanke in die Mitte. Alonso wird völlig alleingelassen, kommt zum Kopfball und setzt ihn platziert ins linke Eck.
Benfica - Eintracht
84
Der eingewechselte Paciencia macht für Frankfurt nach vorne mit seiner Ballsicherheit noch mal ein bisschen Tempo. Die Abwehr der Gastgeber ist aber weiter ganz konzentriert bei der Sache und lässt Frankfurt keine großen Räume.
Villarreal - Valencia
83
Chance für Valencia: Wass wird rechts im Sechzehner bedient und versucht es aus spitzem Winkel, bringt den Ball aber nicht mehr auf den Kasten.
Arsenal - Neapel
81
Das muss das 3:0 sein! Der eingewechselte Mkhitaryan setzt sich auf rechts gut durch und flankt flach in den Sechzehner. Ramsey steht völlig frei und zieht zentral aus etwa acht Metern ab, setzt den Schuss aber weit über den Kasten.
Slavia - Chelsea
80
Riesenchance für Slavia! Nach einer Flanke von rechts sieht Kepa nicht gut aus und lässt den Ball fallen, macht den Fehler aber wieder gut: Boril verwertet den Abpraller zu einem schönen Seitfallzieher und bringt den Ball halbhoch aufs linke Eck, Kepa verhindert den Treffer mit einem schönen Reflex.
Benfica - Eintracht
78
Kostic kommt im Strafraum links aus vollem Lauf zum Abschluss, der Winkel wird aber etwas zu spitz. Der Ball fliegt hoch über das Tor von Benfica.
Slavia - Chelsea
77
Chelsea hat auch nach den Einwechslungen von Hazard und Kante einige Probleme mit den Gastgebern, die sich nicht einschüchtern lassen und immer wieder gefährlich vorne auftauchen. Die Blues haben also in der Defensive alle Hände voll zu tun und tun sich auch im Spiel nach vorne recht schwer.
Benfica - Eintracht
75
Eine Viertelstunde vor Schluss ist es eine Gratwanderung für Frankfurt: Gehen die Hessen ins Risiko, um den Rückstand auf einen Treffer zu verringern? Oder geben sie sich mit dem 2:4 zufrieden und setzen die Hoffnung aufs Rückspiel-Wunder vor eigenem Publikum?
Villarreal - Valencia
74
Völlig ausgeglichen geht es zwischen Villarreal und Valencia zu, beide Teams wechseln sich mit Angriffen ab. Diesmal sind die Gäste dran, der Weitschuss von Guedes segelt aber über das Gehäuse.
Benfica - Eintracht
72
TOR! Benfica - EINTRACHT FRANKFURT 4:2! Eintracht lässt nicht locker! Goncalo Paciencia bringt den Hessen wieder ein wenig mehr Hoffnung aufs Weiterkommen. Nach einer Ecke von der rechten Seite köpft der Joker aus knapp elf Metern im Bogen über Vlachodimos hinweg in den rechten Winkel. Ein Treffer, der noch wichtig werden könnte im weiteren Verlauf dieses Viertelfinal-Duells.
Arsenal - Neapel
72
Riesenchance für Neapel! Nach einer flachen Hereingabe von rechts kommt Zielinski im Fünfmeterraum frei zum Abschluss. Cech ist bereits geschlagen, doch Zielinski grätscht die Kugel über die Latte.
Slavia - Chelsea
69
Gute Chance für Slavia! Traore treibt den Ball bis an den Sechzehner und zieht dann aus vollem Lauf ab. Der Schuss kommt halbhoch aufs linke Eck, Kepa muss sich langmachen und den Ball um den Pfosten lenken.
Arsenal - Neapel
69
Fast das 3:0! Arsenal startet den Konter über links, Kolasinac kommt bis an die Grundlinie und flankt an den ersten Pfosten. Torwart Meret wehrt den Ball ab, am zweiten Pfosten kommt aber Maitland-Niles an die Kugel und schließt sofort ab. Erneut ist Meret zur Stelle und lenkt den Ball über die Latte.
Villarreal - Valencia
67
Schöne Aktion von Chukwueze, der sich rechts im Sechzehner gegen zwei Mann durchsetzt und dann abschließt. Er bringt den Ball flach aufs lange Eck, Keeper Neto greift aber erneut sicher zu.
Benfica - Eintracht
65
Mal sehen, ob sich die Eintracht nochmal aufbäumen kann, um das Ergebnis vielleicht noch ein wenig versöhnlicher zu gestalten. Bis jetzt lief so gut wie alles gegen die Hessen, die schon jetzt so viele Gegentore in diesem Spiel kassierten wie in den letzten 9 Pflichtspielen zuvor zusammen.
Arsenal - Neapel
62
Neapel agiert seit dem Seitenwechsel mit viel Ballbesitz und verstärkt den Druck, bleibt aber im letzten Drittel bis jetzt zu harmlos. Seit dem Kopfballversuch von Koulibaly vor zehn Minuten gelang kein Abschluss mehr.
Slavia - Chelsea
60
Gute Chance für Chelsea! Der nach vorne mitaufgerückte Rüdiger kommt im Sechzehner an einen Abpraller und zieht direkt flach ab, der Keeper wehrt den Ball aber mit den Füßen ab.
Slavia - Chelsea
59
Chelsea-Coach Sarri hat genug gesehen und bringt seinen Superstar von der Bank: Eden Hazard ist für Pedro im Spiel.
Villarreal - Valencia
57
Jetzt aber mal eine Chance für Villarreal: Chukwueze kommt nach Zuspiel von Fornals zentral im Sechzehner zum Abschluss, scheitert aber an Keeper Neto, der schnell unten ist und den Ball aus dem rechten Eck fischt.
Benfica - Eintracht
54
TOR! BENFICA - Eintracht Frankfurt 4:1. Die Joao-Felix-Show geht weiter! Bei einem Konter verlagern die Gastgeber das Geschehen aus dem Zentrum nach links zu Alejandro Grimaldo. Der behält die Übersicht und passt quer an den Elfmeterpunkt zu Joao Felix. Und da der heute einen Lauf hat, ist auch dieser Schuss mit rechts drin - der Ball rollt erst Hasebe und dann auch Trapp durch die Beine. Zum ersten Mal in dieser Europa-League-Saison scheinen die Hessen einen gebrauchten Abend erwischt zu haben.
Villarreal - Valencia
53
Seit dem Schuss von Wass gleich nach Wiederanpfiff hat sich wenig getan in Villarreal, beide Teams haben seitdem keinen Schuss abgegeben.
Benfica - Eintracht
50
TOR! BENFICA - Eintracht Frankfurt 3:1. Bitter! Ruben Dias baut die Führung der Portugiesen nach einer Ecke per Kopf aus. Jovic kann im Kopfballduell gegen Joao Felix am ersten Pfosten den Ball nach einem Eckstoß von der rechten Seite nicht klären. Auch Trapp wird auf dem falschen Fuß erwischt. So rutscht die Kugel durch zu Dias, der aus fünf Metern freistehend vollenden kann.
Arsenal - Neapel
50
Die Gäste, die im ersten Durchgang keinen einzigen Schuss auf das Tor der Gunners brachten, kommen offensiv aus der Kabine. Das Spiel wird in den ersten Minuten in die gegnerische Hälfte verlagert, ein Abschluss sprang dabei noch nicht heraus.
Slavia - Chelsea
49
Erster Vorstoß der Blues: Barkley kommt links im Sechzehner, setzt sich mit einem schönen Hackentrick gegen zwei Mann durch und geht dann zu Boden. Er erwartet einen Elfmeter, für einen Pfiff reicht der Kontakt aber nicht aus.
Villarreal - Valencia
47
Der erste Abschluss gehört den Gästen: Wass treibt die Kugel nach vorne, wird vor dem Sechzehner gleich von vier Spielern gestellt und kommt trotzdem zum Abschluss. Sein Schuss geht aber etwa einen Meter über den Querbalken.
Villarreal - Valencia
46
Mit dem Wiederanpfiff in Villarreal starten wir in die zweite Halbzeit.
 
 
Die erste Halbzeit sorgte also schon für einige Highlights, aus Eintracht-Sicht aber leider nicht nur erfreulich. Zuerst handelte sich Ndicka eine Rote Karte ein und verschuldete einen Elfmeter, den Joao Felix verwandelte. Den Rückstand konnte Jovic zwar ausgleichen, doch Joao Felix schlug erneut zu und gab die schnelle Antwort. Trotzdem: Bleibt es beim 1:2, ist das ein solides Ergebnis für die Eintracht mit Hinblick auf das Rückspiel zuhause. Arsenal zeigt gegen ein bislang enttäuschendes Neapel eine gute Leistung, liegt völlig verdient mit 2:0 vorne. Unentschieden steht es in den zwei verbleibenden Partien. Chelsea tut sich bei Slavia Prag noch schwer, hatte aber mit einem Lattentreffer von Willian (25.) die beste Chance des Spiels. Torlos ging es in die Pause. Valencia ging in Villarreal mit einem Strafstoß in Führung, Cazorla glich für die Gastgeber aber aus und traf ebenfalls vom Punkt zum 1:1. Das ist der aktuelle Stand, der für den zweiten Durchgang viel Spannung verspricht. Gleich geht es weiter!
Benfica - Eintracht
45+3
Und dann ist auch in Lissabon Halbzeit.
Benfica - Eintracht
45+2
Die Frankfurter bejubeln nach einem Freistoß von der linken Seite schon das vermeintliche 2:2 durch Filip Kostic, aber bei seinem Schuss aus etwa 18 Metern stehen gleich drei SGE-Spieler im Abseits. Danny da Costa ist es, der aktiv zum Ball geht und damit ins Geschehen eingreift. Die Entscheidung, den Treffer nicht zu geben, ist korrekt.
Villarreal - Valencia
45+2
Mit einem 1:1-Unentschieden gehen Villarreal und Valencia in die Kabinen.
Slavia - Chelsea
45+1
Auch in Prag geht es in die Pause.
Arsenal - Neapel
45+1
Halbzeit in London.
Benfica - Eintracht
43
TOR! BENFICA - Eintracht Frankfurt 2:1. Benfica schlägt schnell wieder zurück! Die Portugiesen greifen durchs Zentrum an. Franco Cervic passt den Ball auf Joao Felix, der nicht aggressiv genug attackiert wird von der SGE-Verteidigung. Aus 18 Metern folgt leicht nach links versetzt vom Zentrum der Abschluss. Trapp ist zwar im linken unteren Eck mit einer Hand dran, kann aber den Gegentreffer nicht verhindern.
Villarreal - Valencia
42
Villarreal dreht beinahe das Spiel! Moreno wird links im Sechzehner gut von Sturmpartner Iborra bedient und zieht sofort flach ab, scheitert aber am gut reagierenden Keeper Neto.
Slavia - Chelsea
42
Sehr zerfahren geht es kurz vor der Pause in Prag zu. Viele Fouls und Abseitspositionen stören den Spielfluss. Die Gastgeber stellen Chelsea mit Aggressivität und Laufstärke unter Probleme, die Passquote der Blues liegt mit 79 Prozent deutlich unter dem Saisonschnitt (91).
Benfica - Eintracht
40
TOR! Benfica - EINTRACHT FRANKFURT 1:1! Die Eintracht zeigt Moral und gleicht in Unterzahl aus! Im Mittelfeld erobert Rode den Ball und bedient den sofort durchstartenden Rebic. Der zieht mit dem Ball am Fuß in den Sechzehner und sieht dort in der Mitte den mitgelaufenen Jovic. Der Querpass ist perfekt, der Schuss aus elf Metern unhaltbar.
Villarreal - Valencia
36
TOR! FC VILLARREAL - FC Valencia 1:1. Ausgleich! Santi Cazorla lässt sich von seinem Fehlschuss vom Wochenende nicht beirren und läuft auch heute an. Er verlädt den Keeper und trifft sicher ins linke Eck.
Villarreal - Valencia
35
Elfmeter für Villarreal! Stürmer Iborra dribbelt in den Sechzehner und wird von Garay angegangen, der ihn am Fuß erwischt und zu Fall bringt. Richtige Entscheidung.
Arsenal - Neapel
33
Arsenal bleibt das aktivere Team, von Neapel ist wenig zu sehen. Aubameyang setzt sich auf links durch und legt zurück auf den freien Lacazette. Der will sofort mit links abziehen, erwischt die Kugel aber nicht.
Benfica - Eintracht
32
Der Bruch im Spiel der Eintracht durch den Gegentreffer und die Rote Karte ist noch immer nicht verheilt. Die Hütter-Elf tut sich aktuell im Vorwärtsspiel sehr, sehr schwer gegen kompakt verteidigende Portugiesen.
Villarreal - Valencia
32
Erste gute Chance für Villarreal! Cazorla führt einen Freistoß aus etwa 20 Metern halblinks vor dem Sechzehner aus. Er zirkelt den Ball schön über die Mauer, zielt aber ganz knapp am linken Kreuzeck vorbei.
Benfica - Eintracht
30
Chance für Frankfurt: Nach einer Flanke von Kostic kommt Abraham in der Mitte zum Abschluss, sein Kopfball segelt aber deutlich über den Kasten hinweg.
Villarreal - Valencia
28
Die Gäste haben sich nach der Führung zurückgezogen, lassen den Gegner mal machen und lauern auf Konter. Und damit fahren sie ganz gut, denn Villarreal brachte noch keinen Schuss aufs Tor.
Benfica - Eintracht
26
Es läuft weiter nicht gut für Frankfurt. Mit Ante Rebic ist nun auch der zweite Stürmer bei den Hessen verwarnt.
Slavia - Chelsea
25
Latte! Chelsea verpasst die Führung ganz knapp. Willian legt sich die Kugel vor dem Sechzehner in halblinker Position auf den rechten Fuß und schließt fulminant ab, scheitert aber am Querbalken.
Arsenal - Neapel
25
TOR! FC ARSENAL - SSC Neapel 2:0. Die Gunners zum zweiten! Lucas Torreira baut die Führung mit einer starken Einzelleistung aus: Ball in der gegnerischen Hälfte erobert, vor dem Sechzehner einen schnellen Haken geschlagen, dann der Abschluss mit links. Der Mittelfeldmann peilt eigentlich flach das rechte Eck an, sein Schuss wird aber so abgefälscht, dass er unhaltbar links im Netz landet.
Villarreal - Valencia
21
Villarreal hat mehr Ballbesitz, Valencia die besseren Chancen: Garay kommt nach einer Ecke zum Kopfball aus kurzer Distanz, setzt ihn aber deutlich über das Gehäuse.
Benfica - Eintracht
20
TOR! BENFICA - Eintracht Frankfurt 1:0. Der 19-jährige Stürmer Joao Felix übernimmt die Verantwortung und schiebt den Ball flach nach links. Trapp ist in der richtigen Ecke, kommt aber nicht mehr an die Kugel.
Benfica - Eintracht
19
Elfmeter für Benfica und Rote Karte für Ndicka! Ist das bitter: Fernandes wird mit einem flachen Zuspiel im Sechzehner bedient und ist frei durch. Ndicka eilt hinterher und bringt den Stürmer mit einem Stoß zu Fall. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt und schickt Ndicka vom Feld.
Slavia - Chelsea
16
Slavia versteckt sich gegen den Favoriten nicht und sucht immer wieder den Weg nach vorne. Der schussstarke Stoch will es wie so oft aus der Distanz versuchen, wird aber geblockt und bringt den Ball nicht in Richtung Tor.
Arsenal - Neapel
14
TOR! FC ARSENAL - SSC Neapel 1:0. Die Gunners legen vor! Und das mit einem schön herausgespielten Treffer: Özil bedient Lacazette auf rechts, der Stürmer passt flach in den Sechzehner. Abnehmer ist Maitland-Niles, der sofort weiterleitet. So kommt Ramsey frei zum Schuss und schiebt den Ball aus halbrechter Position flach ins linke Eck.
Arsenal - Neapel
12
Erste Chance für Neapel: Koulibaly kommt nach einer Mertens-Ecke von rechts zum Kopfball, setzt ihn aber deutlich über den Kasten.
Benfica - Eintracht
10
Es ist eine intensive Anfangsphase in Lissabon mit vielen kleinen Fouls. Schiedsrichter Anthony Taylor ist gefordert, den Überblick zu behalten und eine Linie vorzugeben, damit die Partie fair bleibt.
Arsenal - Neapel
7
Arsenal will Druck aufbauen und sucht den Abschluss: Ramsey und Maitland-Niles versuchen es nacheinander aus der Distanz, beide Versuche werden aber geblockt.
Villarreal - Valencia
6
TOR! FC Villarreal - FC VALENCIA 0:1. Glück gehabt! Kapitän Parejo läuft an und schießt halbhoch nach links, scheitert aber an Keeper Fernandez. Beim Abpraller schaltet Guedes am schnellsten und schiebt den Ball ins rechte Eck.
Villarreal - Valencia
5
Elfmeter für den FC Valencia! Guedes geht links im Sechzehner ins Dribbling gegen Caseres, der hakt nach und bringt den Gegenspieler zu Fall. Klare Sache.
Benfica - Eintracht
5
Schon die zweite Ecke für den Bundesligisten, der offensiv sehr gut agiert und im Pressing einige Bälle erobert. Nach dem Standard ist es Abraham, der zum Kopfball kommt, aber knapp vorbeizielt.
Benfica - Eintracht
4
Luka Jovic sieht gegen seinen Ex-Verein früh die Gelbe Karte für ein taktisches Foul. Er stoppt etwa auf Höhe der Mittellinie Gegenspieler Rafa, den er am Trikot festhält.
Slavia - Chelsea
2
Erste gute Chance für Slavia! Stoch zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor den rechten Pfosten, wo Innenverteidiger Deli frei zum Flugkopfball kommt, das Leder aber knapp rechts vorbeisetzt.
Benfica - Eintracht
1
Los geht's! Mit dem Anpfiff in Lissabon starten wir in die Konferenz.
Villarreal - Valencia
 
Und dann dürfen wir uns auch noch auf ein rein spanisches Duell freuen. Die Gastgeber haben derzeit eigentlich ganz andere Sorgen, in der Liga steckt Villarreal nämlich als Drittletzter mitten im Abstiegskampf. Am Wochenende gab es mit dem 1:2 bei Betis Sevilla den nächstem Dämpfer, wobei Santi Cazorla auch noch einen Elfmeter in der letzten Minute vergab. Auch der FC Valencia verpatzte die Generalprobe durch ein 2:0 in Vallecano, mischt aber noch im Kampf um die Champions-League-Plätze mit und geht favorisiert ins Spiel. Villarreal-Coach Javier Calleja erwartet trotzdem, dass sein Team frei aufspielt: "Wir haben keinen Druck - anders als in LaLiga."
Slavia - Chelsea
 
Harte Woche für den FC Chelsea: Am Montag stand das Derby gegen West Ham (2:0) an, am Sonntag wartet der Kracher gegen Liverpool, und dazwischen steigt das Duell mit Slavia Prag. Trainer Maurizio Sarri muss die Kräfte seiner Schützlinge einteilen und setzt auf Rotation: Eden Hazard, N'Golo Kante, Gonzalo Higuain und David Luiz sitzen zunächst auf der Bank. Doch Vorsicht, der Gegner ist alles andere als Kanonenfutter. Slavia Prag hat in der Liga nur drei Spiele verloren und im Achtelfinale den FC Sevilla mit einem wilden 4:3-Sieg nach Verlängerung im Rückspiel aus dem Turnier gekegelt.
Arsenal - Neapel
 
Ein echter Kracher steht auch in London an, wo der FC Arsenal den SSC Neapel empfängt. Die Gäste aus Italien schieden nur wegen des schlechteren Torverhältnisses aus der Königsklasse aus. Auch in der Liga läuft es enttäuschend, bei 20 Punkten Rückstand auf Juventus gibt es keine Hoffnung mehr auf die Meisterschaft. Also gilt alle Konzentration beim Team von Carlo Ancelotti auf die Europa League. Arsenal war im Achtelfinale nach einem 1:3 im Hinspiel in Rennes fast schon draußen, gewann dann aber zuhause mit 3:0. Es ist ein wiederkehrendes Muster bei den Gunners: zuhause hui, auswärts pfui. Umso wichtiger wird es heute, ein gutes Ergebnis zu holen. Mesut Özil steht in der Startelf und soll dabei mithelfen.
Benfica - Eintracht
 
Doch die Eintracht spielt eine glänzende Saison und hat bereits bewiesen, dass sie sich auch international vor niemandem verstecken muss. Mit Shakhtar Donetsk und Inter Mailand hat man schließlich schon zwei Absteiger aus der Champions League bereits ausgeschaltet. Zudem sind die Hessen nach wie vor in sehr starker Form: Im Jahr 2019 gab es noch keine Niederlage, die letzten fünf Pflichtspiele wurden alle gewonnen. So darf es heute also gerne weitergehen.
Benfica - Eintracht
 
Aus deutscher Sicht liegt das Hauptaugenmerk natürlich auf dem Gastspiel der Eintracht in Lissabon. Die Gastgeber sind international sehr erfahren, sind regelmäßig in der Champions League vertreten und standen schon 2013 und 2014 im Finale der Europa League. Mit dem portugiesischen Spitzenteam wartet also ein echter Härtetest auf das Team von Adi Hütter.
 
 
In vier Hinspielen des Europa-League-Viertelfinales geht es heute darum, wer sich die bessere Ausgangsposition sichert und damit dem Halbfinale ein Stück näherkommt. Ab 21 Uhr stehen diese vier Duelle an: Benfica - Eintracht Frankfurt, FC Arsenal - SSC Neapel, Slavia Prag - FC Chelsea , FC Villarreal - FC Valencia. Das Teilnehmerfeld kann sich also sehen lassen - und in der Konferenz können Sie wie immer alle Tore und wichtigen Szenen mitverfolgen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der Hinspiele des Europa-League-Viertelfinales.
%RESULT%
Viertelfinale Hinspiel
11.04.
21:00
FC Arsenal
2 : 0
SSC Neapel
11.04.
21:00
FC Villarreal
1 : 3
FC Valencia
11.04.
21:00
Slavia Prag
0 : 1
FC Chelsea
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten